Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Honda bei Pikes Peak

#1 von Red Cane , 15.01.2013 22:08

Ein Foto (Wer hat den seltensten Honda entdeckt? (9)), das unser Forumsmitglied SDR gestern reingestellt hat, hat mich dazu gebracht ein bisschen was über Honda-Fahrzeuge bei dem berühmten Pikes Peak Hill Climb - Rennen in Erfahrung zu bringen und hier kurz niederzuschreiben.
Ich werde fürs Erste mal 4 Fahrzeuge vorstellen.

Bei dem ersten und vielleicht spektakulärsten Rennwagen handelt es sich um einen Wagen der Unlimited-Klasse. Es basiert auf einem Acura NSX mit einem 3.0l-V6. Mit Turbo-Aufladung bringt es das von der Firma LoveFab gebaute Fahrzeug auf eine Leistung von wahrscheinlich über 1000 PS. Am 12. August 2012 erreichte das Team um Fahrer Cody Loveland und Beifahrerin Tabitha Lohr den 2. Platz in der Unlimited-Klasse mit einer Zeit von 11:39:766. Laut eigenen Angaben konnte das Fahrzeug erst 2 Wochen vor Rennstart im endgültigen Zustand getestet werden. Das Ziel lautete daher vor allem durchkommen. Das Team profitierte letztlich von 4 Ausfällen in der Unlimited-Klasse. Trotzdem war das Resultat beachtlich, nicht zuletzt weil es sich um Rookies handelte. Für dieses Jahr hat man sich aber bereits höhere Ziele gesteckt.


Auf folgender Seite sind weitere schöne Bilder zu finden: http://www.speedhunters.com/2012/08/lovefab-nsx/

Im Jahr 2011 nahmen 2 Honda-Fahrzeuge am "Race to the Clouds" teil. Beide wurden vom Honda Performance Developement in den USA entwickelt.
Der Desert Pilot wurde ursprünglich für Offroad-Rennen der BAJA-Serie gebaut. Er wird von einem 3.7l-V6-Mittelmotor mit ungefähr 400 PS angetrieben. Mit einer Zeit von 15:37:024 erreichte Pilot Galvin Skilton den 10. Platz in der Open-Klasse. Das Rennen sollte als Aufwärmrunde für die kommenden Aufgaben dienen.


Der Fit B-Spec ist ein auf Performance getrimmtes seriennahes Fahrzeug, das bei Straßenrennen, Rallys und im Rallycross zum Einsatz kommen sollte. Honda-Ingenieur James Robinson lenkte den Fit mit einer Zeit von 15:46:609 in der Exhibition-Klasse auf den 1. Platz (als einziger Vertreter).


Als letzten habe ich noch den EV Plus Pikes Peak gefunden. Der Japaner Teruo Sugita stellte damit im Jahr 1999 den damaligen neuen Weltrekord (der erst 2010 gebrochen wurde) für Elektrofahrzeuge auf. Er erreichte das Ziel in einer Zeit von 15:19:910.
Vielleicht findet noch jemand mehr Daten zu dem Fahrzeug...


 
Red Cane
Beiträge: 224
Punkte: 51.072
Registriert am: 29.12.2011
Ich fahre: Civic 1.6 vti (EG6), Prelude 2.0i-16V 4WS (BA4)
Da wohne ich: Niederösterreich, Bez. Korneuburg
Vorname: Clemens

zuletzt bearbeitet 16.01.2013 | Top

RE: Honda bei Pikes Peak

#2 von Red Cane , 08.07.2013 01:01

2013 war Honda Hauptsponsor des Pikes Peak-Hillclimbs. Es nahmen 5 Autos, 5 Motorräder und 1 Quad von Honda teil.

Roy Richards trat mit dem Fit EV in der "Electric"-Klasse an und erreichte mit einer Zeit von 17:30.614 den 5. Platz.


In der "Exhibition"-Klasse kam ein vom Honda Performance Developement entwickelter CRZ-Turbo mit 200 PS, gelenkt von Sage Marie, zum Einsatz. Es reichte jedoch mit einer Zeit von 14:06.446 nur zum dritten Platz in dieser Klasse.


Ebenfalls in der "Exhibition"-Klasse startete Indy-Car-Fahrer Simon Pagenaud in einem Odyssey mit turbogeladenem 3.5l V6 mit 532 PS. Er wurde zweiter mit einer Zeit von 12:54.325.


Des weiteren nahm auch wieder ein NSX, gefahren von James Robinson, teil. Er wird von einem 2.8l V6 mit Doppelturbo und 500 PS angetrieben. Mit einer Zeit von 11:45.518 erreichte er Platz 4 in der "Pikes Peak Open"-Klasse. Auch schon 2012 trat er mit demselben Fahrzeug an und wurde ebenso 4. in 11:42.228.


In der "Time Attack"-Klasse ging Brian Shanfeld mit einem Acura TL ins Rennen. Mit einer Zeit von 13:31.197 landete er im hinteren Mittelfeld auf Position 14.


Auf die Motorräder möchte ich nicht eingehen, dass Jeff Tigert mit einer Honda CRF450R Sieger wurde und einen neuen Rekord in der 450er Klasse mit 10:32.964 aufstellte, sollte doch erwähnt werden.

Zuletzt noch Infos zum NSX von LoveFab. Am ersten Trainings-Tag crashte der Bolide bei einer Geschwindigkeit von über 80 Meilen aufgrund eines gebrochenen Querlenkers in die Felsen. Loveland konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien, das Auto brannte jedoch 3 Minuten lang. Damit war das Team gezwungen sich zurückzuziehen. Die Grundkonstruktion des Autos soll zu retten sein. Man will eines Tages wieder angreifen.


 
Red Cane
Beiträge: 224
Punkte: 51.072
Registriert am: 29.12.2011
Ich fahre: Civic 1.6 vti (EG6), Prelude 2.0i-16V 4WS (BA4)
Da wohne ich: Niederösterreich, Bez. Korneuburg
Vorname: Clemens

zuletzt bearbeitet 08.07.2013 | Top

RE: Honda bei Pikes Peak

#3 von Mark , 09.07.2013 01:48

Danke für den Bericht - sehr interessant.


エスハチ [ esu-hachi / S8 / S bee ]


 
Mark
Beiträge: 1.209
Punkte: 271.639
Registriert am: 16.11.2008
Ich fahre: S800 Coupe MkII; BMW Z3 2.8 Coupe
Da wohne ich: HH
Vorname: Mark



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Ayrton Senna 1989 im Honda F1 in SUZUKA ... mal etwas anders :-)
Allan Simonsen stirbt in Le Mans

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor