Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#16 von krb , 11.09.2014 07:40

Der größte technische Rückschritt war der Einsatz von ordinären Batterien statt der ursprünglich getesteten Hochleistungskondensatoren. Die wären ein Knaller gewesen. Kondensatoren sind für die Energierückgewinnung viel besser geeignet als Batterien, weil sie in Bruchteilen von Sekunden geladen werden können und nicht wie Akkumulatoren langsam und gemütlich. Was die Techniker zur Umkehr bewegt hat, habe ich bisher nicht heraus gefunden. Kosten-Gesichtspunkte vermute ich nicht, denn der Umbau der Prototypen auf Batterien war sicher nicht billig.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.213
Punkte: 2.078.047
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#17 von Insightowner , 11.09.2014 09:35

@krb :
Hast Du hierzu eine Quelle ?


Insightowner

RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#18 von krb , 11.09.2014 10:19

Hi Gordon,

schaust Du:

IMA

J-VX

Super-Kondensator

V V


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.213
Punkte: 2.078.047
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#19 von Insightowner , 11.09.2014 12:46

Der VV, als eigendlicher Vorgänger des Insight, war aber schon ohne Capacitor vorgesehen.


Insightowner
zuletzt bearbeitet 11.09.2014 12:47 | Top

RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#20 von krb , 11.09.2014 13:01

Jo, der VV war der Vorserien-Prototyp. Dem konnte der Ultra-Capacitor schon nicht mehr mitgegeben werden. Aber der Test-Prototyp mit dem ersten IMA war der J-VX. Da war er eben noch drin und die große Hoffnung - so jedenfalls die damaligen Veröffentlichungen - der Honda-Techniker. Das Ding wäre der absolute Hammer! Überlegt mal: Nur bremsen und der Strom steht zur Verfügung. Kein Verbrennungsmotor, der laufen muß, damit der Generator Strom erzeugt, der in einem Akku gespeichert wird. Der Verbrennungsmotor ist praktisch nur zum Starten da. Wenn die Kiste erst einmal läuft, dann lädt jeder Bremsvorgang den Kondensator, der den Strom für den Elektromotor liefert. DAS wäre eine Brennstoff-Ersparnis.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.213
Punkte: 2.078.047
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#21 von HoWoPa , 12.09.2014 00:08

Also ein Perpetuum-Mobile?


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.416
Punkte: 2.209.231
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#22 von Insightowner , 12.09.2014 06:35

In den USA wurde der Honda Insight, bei der Premiere, mit sowas verglichen. In der Anzeige waren auch vermeintliche perpetuum mobiles abgebildet.
Der Slogan:
"What's next ? Perpetual motion ?"


Insightowner
zuletzt bearbeitet 12.09.2014 06:38 | Top

RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#23 von krb , 12.09.2014 08:21

@HoWoPa: Selbstverständlich kein Perpetuum-Mobile, weil ja der Wagen erst gestartet werden muß. Und selbstverständlich muß der Motor "einspringen", wenn nicht genügend Strom gespeichert ist. Es gibt im normalen Fahrbetrieb eben immer wieder solche Situationen. Aber gegenüber einem Akku ist das deutlich weniger häufig notwendig. Ich wüßte gern, warum Honda die Entwicklung nicht weitergeführt hat, denn sowas ist aus meiner Sicht auch bei rein elektrischen Autos sinnvoll einsatzfähig und erst recht bei Brennstoffzellen-Autos. Aber im Gegensatz zur Entwicklung von Solarzellen gab es auf diesem Gebiet wohl eine andere Einschätzung der Zukunft durch die Honda-Techniker (oder doch durch die Kaufleute?).


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.213
Punkte: 2.078.047
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#24 von krb , 12.09.2014 22:55

@Insightowner und Roman: Gute Fahrt!


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.213
Punkte: 2.078.047
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#25 von Insightowner , 12.09.2014 23:12

Danke @krb .

Wir werden selbstverständlich Bilder machen und ich hoffe auf ein nettes Treffen mit dem Besitzer. Habe des weiteren meine Eltern berichtet, das ich "nr.166" wiedergefunden habe. Da wurde meine Mutter tatsächlich emotional, als ich ihr die Bilder von dem verunfallten Insight gezeigt habe.


Insightowner

RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#26 von krb , 13.09.2014 08:07

Das kann ich alles so gut nachvollziehen - auch die Reaktion Deiner Mutter.

Meine war damals, als mir ähnliches widerfuhr, ebenfalls wesentlich more angry über das Mädel, das meinen VW Käfer kaputt gefahren hatte, obwohl ich ihr versprochen hatte, ihn wieder zurück zu kaufen, sobald ich das Geld angespart hätte.

Sei nicht zu traurig über den "Verlust", Gordon.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.213
Punkte: 2.078.047
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Wo ist mein "nr.166" ?

#27 von Insightowner , 17.11.2014 12:33

Ich war gestern beim aktuellen Besitzer meines ehemaligen "Nr. 166", welches nun als Teilelager für seine Insight dient.

Von 14 Uhr bis 22.45 Uhr haben wir uns unterhalten. Ich habe selten einen so interessanten Menschen getroffen. Er besitzt 3 weitere Honda Insight, von denen 2 zugelassen sind und täglich gefahren werden. Einer hat über 400.000 km gelaufen und die Reparaturen fürt er, mit Hilfe seines Neffen, selber durch. Ihm war es keine Sache den Elektromotor auszubauen um an den siffenden Motorsimmerring heranzukommen. Alles mit Bildern dokumentiert und in Eigenregie. Alle Achtung !
In seinem Besitz sind ua. noch ein RO80 und ein Citroen BiRotor.

Ich hoffe er meldet sich im Forum an, denn so einen Hybridpionier brauchen wir hier !


Insightowner
zuletzt bearbeitet 17.11.2014 12:34 | Top


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Hasport Hondata Insight ZE1 verunfallt bei 286Km/h!

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor