Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Honda CB92, die erste CB in Deutschland

#1 von Maysy , 03.09.2010 22:41

Fantastisch, was Honda schon Anfang der 60er Jahre den Technikbegeisterten angeboten hatte.
Aus 125 ccm enorme 15 PS bei 10.500 U/min, das war fast wie eine Rennmaschine.

Nach jahrelanger Suche und zweijähriger Teilrestaurierung habe ich meine CB92 am Laufen.
Jede Ausfahrt ist eine Wonne, bei den hohen Drehzahlen schnurrt sie wie eine Nähmaschine.
Bei Interesse schaut mal auf folgende Wikipedia-Seite.
http://de.wikipedia.org/wiki/Honda_CB_92


Da geht noch was !!!

Angefügte Bilder:
IMG_5556.JPG  

 
Maysy
Beiträge: 484
Punkte: 498.289
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: S800 Cabrio MKII 1968 / CB 750 Four K2 / CB 92 (125 ccm) 1961 / MB B200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Erich

zuletzt bearbeitet 04.09.2010 | Top

RE: Honda CB92, die erste CB in Deutschland

#2 von HoWoPa , 03.09.2010 22:50

Super gut! Das freut mich das Du das durchgezogen hast.
Wär die Frage nach ein paar Bildern unverschämt?


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Honda CB92, die erste CB in Deutschland

#3 von peppi , 03.09.2010 23:11

Eine sehr schönes Mopped!!! Mich würden weitere Details der Teilrestaurierung interessieren. Sind Teile noch einigermaße gut zu bekommen. Gibt es vielleicht sogar noch teile bei Honda? Welche Schäden lagen denn vor? Neu lackiert oder so fantastisch gut erhalten? ...


hondaoldies.de


 
peppi
Beiträge: 5.226
Punkte: 247.361
Registriert am: 10.03.2007
Ich fahre: Civic 3.Gen. Hatchback
Da wohne ich: Niederrhein
Vorname: Thomas


RE: Honda CB92, die erste CB in Deutschland

#4 von Maysy , 04.09.2010 13:18

Hier ein kleine Abfolge meiner CB92 Geschichte.
1992 hatte ich mir, nach einer netten Geschichte in einer Motorrad-Klassik-Zeitschrift, den Floh in Kopf gesetzt, eine solche kleine süsse CB zu besorgen.
Tatsächlich habe ich eine von 1962 in Teilen auf einem Motorrad-Oldtimermarkt erstanden.
Aus Zeitgründen habe ich den Zusammenbau immer vor mir hergeschoben.
Seit dieser Zeit war ich immer mal wieder beim Honda-Händler und konnte tatsächlich das eine oder andere Teil (nach ca.30 Jahren) noch bekommen, später aber aus Zeitmangel wieder verkauft.
Der Zufall wollte es, dass ich 2006 eine komplette Maschine, aber ohne Probefahrt, mit Tachostand 8437 km (wir wohl mehr sein), für einen “günstigen“ Betrag erstehen konnte.
Mit meinem Honda Civic Aerodeck (Kombi) habe ich sie im Kofferraum liegend transportiert.

Zuhause, bei einer kleinen Runde durch die Reben, wurde die Maschine getestet.
Gleich darauf die Maschine, bis auf Rahmen, Vorderradgabel und Verkabelung, zerlegt.

Folgende Dinge konnte ich nun feststellen:
- Motor mit diversen Öl-Undichtigkeiten
- 2. Gang hatte beim Fahren geschlagen (1 Zahn fehlte)
- Kickstarter nicht in Funktion
- Batterie war am Ende
- Anlasserfreilauf mit unschönem Geräusch
- Nicht originale Teile, wie Rücklicht, Rückspiegel, Benzinhahn, Fußrastengummis und Kettenschutz
- Stossdämpfer in schlechter Verfassung
- Hinterradnabe aus Magnesium hatte an der Speichenbohrung einen Riss
- Auspufftöpfe waren provisorisch repariert und in mattem Chrom
- Sitzbank war nachträglich in schwarzem Leder überzogen (bei blauer Maschine original rot)
- Maschine lief ohne Luftfilter, nur Sieb vor dem Vergaser
- Benzintank war zwar gut lackiert, aber Tankgummi war mit Pattex angeklebt und die Embleme waren am zerbröseln
- Schaltung war umgedreht (1. Gang war oben)
- Kleine Windschutzscheibe über dem Scheinwerfergehäuse fehlte

Folgende Arbeiten wurden nach und nach ausgeführt:
- Teilweise Ensat-Gewindebuchsen für Zylinderkopf-Seitendeckelschrauben eingedreht, da die Gewinde im Alu ausgedreht waren. Seitendeckel abgedichtet
- Unteres Motorgehäuse abgenommen und Zahnrad für 2. Gang ersetzt, sowie den abgebrochen Bolzen die Klinke (Schnäpperle) des Kickstarters ersetzt
- Nadelrolle mit Feder für Anlasserfreilauf ergänzt
- Stossdämpfer komplett zerlegt, Teile z.T neu verchromt, Aluteile gestrahlt und klar lackiert. Die Stossdämpfer wurden vom Schweizer Spezi mit neuen Gummis versehen und zusammengebaut.
- Hinterradnabe aus Magnesium von einem Schweißspezialisten geschweißt
- Teile der Räder gestrahlt, Teile wie Speichen und Felge neu verchromt, Speichennippel vernickelt und Magnesiumteile lackiert
- Verchromte Teile neuverchromt, verzinkte Teile neu verzinkt
- Zusammenbau mit Einspeichen und Bremseneinstellung vom Honda-Spezialisten
- Auspufftöpfe und Sitzbank im Austausch gegen Überholte vom Schweizer Spezi
- Nachfertigung der kleinen Windschutzscheibe vom Kunststoff-Spezialisten in Kleinserie nachfertigen lassen
- leichte Rostspuren am Rahmen, Vorderradgabel, Hinterradschwinge, Rücklichthalter und Lampentopf entfernt und mit passendem blauen Sprühlack lackiert
- Malade Kabelstecker durch neue ergänzt
- Befestigungsmutter in Kleinserie nachfertigen lassen
- Schaltungsteile mit Büchsen auf geringes Spiel gebracht und korrekter Anbau
- Vergaser ultraschallgereinigt und mit Überholsatz ergänzt
- Anbau der überholten und Teile, wie Räder, Stossdämpfer, Benzintank und Sitzbank, sowie neuen Teile, wie Luftfilter, Unterbrecherplatte, Zündkerzen, Anlasserkette, Antriebskette und Antriebszahnrad, Auspuff mit Krümmer, Kettenschutz, Benzinhahn, Rückspiegel, Windschutzscheibe, Batterie, Rücklicht (Version 1963) und Rückstrahler

Nach getaner Arbeit (nach 2 Jahren) zum TÜV und am nächsten gleich auf große Fahrt nach Luzern zum 1. Internationalen CB92 treffen (insgesamt 450km)
Im Moment ist der neue Benzinhahn bei Stop immer noch am tröpfeln und aus dem Zylinderkopf höre ich ein eigenartiges neues Schnattern, es wird wohl eine Ventilführung lose sein. Auch bei heißer Fahrt, zieht sie eine kleine Ölfahne hinter sich her.
Deswegen habe ich mich entschlossen, den Motor demnächst zu überholen, was nach 50 Jahren der Maschine auch zu gönnen ist. Da bin ich echt gespannt !!
Im Augenblick bekommt man wieder viele Teile über CMSNL oder ebay, sowie meinem Schweizer Spezi.


Da geht noch was !!!

Angefügte Bilder:
Abholung.08.09.2005_04.jpg   CB92 linke Seite.JPG   IMG_5239.JPG   IMG_5243.JPG   IMG_5551.JPG  

 
Maysy
Beiträge: 484
Punkte: 498.289
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: S800 Cabrio MKII 1968 / CB 750 Four K2 / CB 92 (125 ccm) 1961 / MB B200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Erich



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Zuwachs in Honda-Opa's Garage
Honda CB 50 J

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor