Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#1 von Ubbedissen , 24.03.2017 15:15

Mittlerweile ist es ja so, dass der Betrieb und die Unterhaltung eines PKW
vielen gesetzlichen Vorschriften unterliegt. Dazu zähle ich auch das früher
weit verbreite Hobbyschrauben am eigenen Auto und auch den privaten Verkauf.

Gehörte es in den 80er Jahren noch zum guten Ton am Auto selbst Hand
anzulegen, sieht man Heute den "Garagenschrauber" so gut wie nicht mehr.
Das liegt nicht nur daran, dass man an modernen Autos immer weniger
selbermachen kann, sondern meiner Meinung nach an vielen Vorschriften.

Will man rechtlich im sicheren Rahmen bleiben, sind nicht mehr viele
Möglichkeiten gegeben.

Folgende Punkte sind bereits zu beachten.

- Es besteht eine grundsätzliche Mägelhaftung im privatem Verkauf eines Gebrauchtwagen.

- Die Schrauberei in der eigenen Garage kann eine Zweckentfremdung derselben darstellen.

- Selbst durchgeführte Reparaturen unterliegen der Eigenverantwortung des Ausführenden
inklusive der Haftung dafür.

- Ein abgemeldetes Fzg. darf nur mit Auflagen auf dem eigenen Grundstück stehen. Ein aus-
schlachten von Altfahrzeugen ist generell nur Gewerblichen gestattet.

- Generell sind Umweltschutzvorschriften zu beachten.

- Autowäsche ist verboten.

- Kritisch wird es gesehen wenn Autoteile wie Motoren auf dem Grundstüch gelagert werden.

- Fachgerechte Entsorgung von ölhaltigen Abfällen und Rückständen sind zu beachten.

Sicher gibt es noch mehr Punkte, mir reichen diese aber schon um mir die Freude
am Schrauben zu trüben, wie seht Ihr das.......


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.609
Punkte: 388.634
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *

zuletzt bearbeitet 24.03.2017 | Top

RE: Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#2 von Kick-Mac , 24.03.2017 15:48

Gab es diese Vorschriften nicht schon immer?

Vielleicht ist ein weiterer Grund für die Abnahme der Hobbyschrauber auch der, dass sich der Hobbybereich Technik vom Auto wegbewegt hat in Richtung Computer und Elektronik. Heißt also, heutzutage wird weniger am Auto oder Moped geschraubt, als viel mehr an Robotern und Computer, Mikrocontroller o.Ä. programmiert.
Dazu dürfte auch kommen, dass im Gegensatz zu früheren Zeiten auch immer mehr Leute den Führerschein machen und damit Auto fahren, die sich keinen Funken für Technik interessieren.


 
Kick-Mac
Beiträge: 56
Punkte: 24.656
Registriert am: 06.10.2016
Ich fahre: Honda CRX ED9; BMW 523i (E39)
Da wohne ich: Eching
Vorname: Torsten


RE: Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#3 von Ubbedissen , 24.03.2017 16:18

Zitat
Gab es diese Vorschriften nicht schon immer?



Einige schon, die meisten sind aber erst in den lezten 30 Jahren entstanden.
So war es früher tatsächlich so das es "Privatsache" war. Dies war selbstverständlich und akzeptiert.

Für mich ganz klar ein Stück Freiheit und Lebensqualität, welche verloren gegangen ist.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.609
Punkte: 388.634
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *

zuletzt bearbeitet 24.03.2017 | Top

RE: Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#4 von krb , 24.03.2017 18:08

Zitat von Ubbedissen im Beitrag #1


- Die Schrauberei in der eigenen Garage kann eine Zweckentfremdung derselben darstellen.


Wenn mir Gelände und damit die Garage gehören, dann soll das eine Zweckentfremdung sein?

Gegen Umweltschutz habe ich ja nix. Mir is da schon einiges haarsträubende untergekommen.


Lehrling im HRT OWL


 
krb
Beiträge: 13.316
Punkte: 2.599.247
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: XW, DB7, ED6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#5 von SaschaOF , 24.03.2017 19:01

Ja, das kann eine Zweckentfremdung sein. Genauso, wenn kein Fahrzeug in der Garage steht, sondern sonstiges was man eben so lagert (Fahrrad reicht nicht aus) und das Auto steht draußen. Kostet hier bei uns Strafe in Höhe in €500 (fünfhundert). Auch Besitzer einer Wohnung die das Vermieten leid sind dürfen die nicht leer stehen lassen, das kann bis zu €100000 (einhunderttausend) kosten.




krb
und
Banzai
finden das traurig!
 
SaschaOF
Beiträge: 3.536
Punkte: 928.087
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: Jazz GR6, CRV 5 Exe, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#6 von Kröte , 24.03.2017 19:45

Mal von den gesetzlichen Vorschriften mal abgesehn, wird es in der Allgemeinheit auch immer weniger akzeptiert.
Besitzt man keine eigene Garage ist es (zumindest hier) schwer eine zu finden, bei der nicht von vorn herein vom Vermieter angekündigt wird, das Schrauber nicht erwünscht sind - vermutlich auch aus oben genannten Gründen. Hat man dann eine gefunden, beschweren sich die umliegenden Anwohner über den grauenvollen Lärm, sobald man einen einzelnen Hammerschlag tut.




Banzai
findet das traurig!
 
Kröte
Beiträge: 4.769
Punkte: 669.396
Registriert am: 10.06.2008
Ich fahre: '87 Honda Civic "Browntop-Hatch"; '87 Honda Prelude 2.0Si; '86 Honda Civic Shuttle; '03 Volvo V40 2.0T
Da wohne ich: DA Eberstadt
Vorname: Birk

zuletzt bearbeitet 24.03.2017 | Top

RE: Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#7 von Ubbedissen , 24.03.2017 20:25

Zitat
wird es in der Allgemeinheit auch immer weniger akzeptiert.



ja, so ist es. Heute will jeder für irgendetwas eine Qualifikation sehen. Eine Erlaubnis,von wem auch immer ausgestellt,
muß es schon sein. Oder eins der vielen Gütesiegel, die man sich auch kaufen kann.

Noch schlimmer ist es aber mit dem Begriff "Nachhaltigkeit". Sind wir Alteisenfahrer und Selbermacher wahrhaft nachhaltig,
wird dieses Wort im Marketing gepredigt, gehandelt wird aber entgegengesetzt.

Tatsächlich handeln sie aber nach dem Prinzip " Schmeiss weg, kauf neu ".



HoWoPa
findet das traurig!
 
Ubbedissen
Beiträge: 1.609
Punkte: 388.634
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *


RE: Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#8 von Banzai , 24.03.2017 21:52

Mir ist es doch völlig Latte was es hier an verkorksten Regeln und bestimmungen von politischen Versagern gibt. Neuestes Beispiel der Alexander Doofrind...Dobrind. Was für eine Nullnummer.
Wieder zum Thema. Ich lasse mir von niemandem vorschreiben was ich selber wo am Auto schraube. Auch auf der Strasse wenns sein muss.
Ubedissen...hast du gut geschrieben


Banzaii..

Honda seit 1979..was anderes gibts da für mich nicht mehr.


Grüsse an die NSA und alle andern Geheimdienstschlapphüte..viel Spass beim schnüffeln.


 
Banzai
Beiträge: 4.018
Punkte: 176.507
Registriert am: 24.08.2007
Ich fahre: Honda
Da wohne ich: Bremen
Vorname: Michael

zuletzt bearbeitet 24.03.2017 | Top

RE: Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#9 von 213S , 25.03.2017 00:10

Bald sind wir hier viele gelangweilte Leute:
Busfahrer, LKW-Fahrer, Taxi-Fahrer, Postlieferanten etc. pp.

Denke, das spätestens DANN Bewegung ins Land kommt.


213S

RE: Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#10 von Banzai , 25.03.2017 13:38

213S...wie Recht du hast. Wird zeit das sich was ändert...schnellstens. Den Politikern müssen mal ihre Grenzen aufgezeigt werden


Banzaii..

Honda seit 1979..was anderes gibts da für mich nicht mehr.


Grüsse an die NSA und alle andern Geheimdienstschlapphüte..viel Spass beim schnüffeln.


 
Banzai
Beiträge: 4.018
Punkte: 176.507
Registriert am: 24.08.2007
Ich fahre: Honda
Da wohne ich: Bremen
Vorname: Michael


RE: Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#11 von derdenkeinerkennt , 25.03.2017 20:00

Wenn ich hier in diesem Land als Handwerker und Hobbyschrauber auch nur ansatzweise darüber Nachdenken würde was ich noch darf und wofür ich qualifiziert, zertifiziert und geprüft sein müßte oder sollte...............gute Nacht.
Dann bräuchte ich weder morgens aufstehen um meinem Beruf nachzugehen, geschweige denn ich noch Spaß an und mit meinem Civic hätte.


 
derdenkeinerkennt
Beiträge: 161
Punkte: 8.692
Registriert am: 12.10.2007
Ich fahre: Mitsubishi Space Wagon N 50, Honda Civic ED7
Da wohne ich: Bochum
Vorname: Dirk


RE: Sind die Tage der Hobbyschrauber gezählt ?

#12 von 213S , 25.03.2017 23:28

Ich bin NFZ-Schrauber (selbstverständlich an Dieselmotoren) seit 1994. Seit 1989 arbeite ich als KFZ-Mechaniker.

Ich weiss nicht, was ich machen werde, falls irgendein Politik-Fuzzi ( am besten noch geboren so ab 1998) mir meinen Beruf madig macht.
Aber ich weiss jetzt schon, das die Nachrichten davon berichten werden.


213S
zuletzt bearbeitet 25.03.2017 23:30 | Top


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Honda in Hollywood
Zubehör aus den 80ern

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz