Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Optima Gelbatterie überwintern

#1 von ConcertoXR , 26.11.2009 18:25

Hi,
ich bräuchte mal euren Rat/Tips:

Ich hab in meinem Fiesta eine Optima Red Top als Starterbatterie. Gestern hab ich ihn nun endlich ins Winterquartier gebracht, darum nun die Frage, wie ich die Batterie am besten übern Winter bekomme:

- Welche Ladegeräte kann ich nutzen?
- Erhaltungsladung oder erst zum Saisonbeginn wieder aufladen?

Am liebsten wäre mir eine Möglichkeit, bei der die Batterie immer einsatzbereit ist, damit ich meinen Fiesta auch spontan mal vom Stellplatz in die Werkstatt bekomme.

MfG Flo



 
ConcertoXR
Beiträge: 321
Punkte: 1.064
Registriert am: 26.06.2009
Ich fahre: Concerto, Fiesta Xr2i
Da wohne ich: In der schönen Oberpfalz
Vorname: Flo


RE: Optima Gelbatterie überwintern

#2 von barney , 26.11.2009 19:54

Gelbatterie, hmm.

Also ich denke, dass die besser herhält wie ne normale Batterie, folglich würde ich nur den Massepol abmachen und dann saugt auch nix die Batterie leer, so mach ichs bei allen meinen Autos. Mit zufriedenstellenden Ergebnissen.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Optima Gelbatterie überwintern

#3 von ConcertoXR , 26.11.2009 21:39

Gelbatterie deshalb weil ich die Batterie in den Kofferraum verlegt habe. Abgeklemmt ist das gute Stück schon. Bin mir halt nur nicht sicher ob und wie die Batterie den Winter übersteht...



 
ConcertoXR
Beiträge: 321
Punkte: 1.064
Registriert am: 26.06.2009
Ich fahre: Concerto, Fiesta Xr2i
Da wohne ich: In der schönen Oberpfalz
Vorname: Flo


RE: Optima Gelbatterie überwintern

#4 von yakumo , 27.11.2009 13:42

Hmmm... ich habe von Gelbatterien keine Ahnung.

So wie barney es sagt bedeutet das das sich diese nicht selbstentladen??
Das wäre ja cool, dann lieber (falls es überhaupt so ist) ein paar Euro mehr ausgeben
und dafür sich nie wieder ein Ladegerät zulegen müssen und Strom aus der Steckdose
benötigen!

Aber ganz ehrlich... ich trau dem Braten nicht. Daher hängt meine (ausgebaute) Batterie vom Preluden schons seit 2 Monaten (und auch noch solange bis er wieder fahren darf) an DIESEM:http://www.preissuchmaschine.de/in-Autoz...ti-XS-3600.html (Erhaltungs)ladegerät. Nicht das billigste aber tadellos am arbeiten. Und laut Anleitung ist es auch für GELBatterien geeignet. Tja... ich dachte die muss man nicht laden?

Da ich meine Batterie in der Garage lagere wo es auch mal Frost geben kann lade ich sie auch aus dem Grund permanent auf, denn wenn Sie tiefentladen ist und einfriert...dann isse hin. Also wenn deine Batterie den Winter überstehen soll... um 100% sicher zu gehen würde ich sie auch an ein Erhaltungsladegerät anklemmen.


yakumo
zuletzt bearbeitet 27.11.2009 13:44 | Top

RE: Optima Gelbatterie überwintern

#5 von ConcertoXR , 27.11.2009 14:20

An so ein CTEK Ladegerät hab ich auch schon gedacht... so ganz ohne Ladung möcht ich die Batterie aus den Gründen die du genannt hast eben auch nicht stehen lassen. Mal schauen, am Montag werd ich mal zum Bosch-Dienst fahren (die vertreiben die Optima-Batterien in Deutschland) und mal hören was die so meinen.



 
ConcertoXR
Beiträge: 321
Punkte: 1.064
Registriert am: 26.06.2009
Ich fahre: Concerto, Fiesta Xr2i
Da wohne ich: In der schönen Oberpfalz
Vorname: Flo



   

Anhängelasten
lack von felge entfernen

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor