Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#1 von Hondaholic2 , 14.01.2024 23:07

Es begann natürlich mit HONDA S 800 und HONDA N 360/N 600:

1967: 454
1968: 1.947
1969: 1.672
1970: 1.128
1971: 1.940
1972: 2.085
1973: 2.664
1974: 1.731
1975: 1.839
1976: 3.275
1977: 8.196
1978: 16.485
1979: 28.693
1980: 33.051
1981: 35.226
1982: 32.072
1983: 30.766
1984: 37.613
1985: 37.332


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 3.842
Punkte: 1.982.776
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#2 von Märchenonkel , 15.01.2024 07:27

Hast Du auch aktuellere Zahlen?


 
Märchenonkel
Beiträge: 1.009
Punkte: 643.576
Registriert am: 01.05.2015
Ich fahre: diverse schöne Hondas und zwischendurch mal Saab
Da wohne ich: Kiel
Vorname: Heinz


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#3 von HoWoPa , 15.01.2024 16:20

Der Zenit war dann irgendwann in den 80er/90ern mit fast 60.000 Zulassungen.


* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet und das generische Maskulinum verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.


 
HoWoPa
Beiträge: 15.149
Punkte: 3.776.170
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#4 von Lingi , 15.01.2024 17:03

Zitat von HoWoPa im Beitrag #3
Der Zenit war dann irgendwann in den 80er/90ern mit fast 60.000 Zulassungen.


Ja danach ging es dann leider nur noch bergab mit den Verkaufszahlen.

Auf einer Händlertagung in der zweiten Hälfte der 90er machte der damalige für Deutschland Verantwortliche Honda-Chef den Händlern (inkl. meinem Vater) japanisch höflich klar, dass die rückläufigen Absatzzahlen sicher nicht an den Produkten liegen kann.

Honda beendete um die Jahrtausendwende dann ja auch schließlich die Verträge mit einem Großteil der Mittelständischen deutschen Händler, und über die Jahre verkleinerte sich die Produktpalette auch nach und nach.

Ich glaube wenn man heute (mit dem Verlauf der Verkaufszahlen) auf jene Händler-Tagung ende der 90er zurückblickt, kann man sagen dass es an den Verkaufskünsten der deutschen Händler wohl auch nicht gelegen haben kann.



Alltagsauto / CRX / S800 / S2000


 
Lingi
Beiträge: 656
Punkte: 277.306
Registriert am: 23.06.2008
Ich fahre: M650ix, S2000, S800, CRX
Da wohne ich: München
Vorname: Martin


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#5 von Hondaholic2 , 15.01.2024 17:37

#2
Nein, Heinz, ich habe keine aktuelleren Zahlen.

Ich muss noch die Quelle für meine Zahlen nennen:
Das Büchlein "Schrader-Motor-Chronik" Autos aus Japan 1965 - 1985, 1. Auflage 2000

Guido und Lingi haben recht, der Knick nach unten begann in den 1990er Jahren.
Nein, an der Qualität der Autos lag es wirklich nicht, die Qualität gerade von HONDA
sprach sich herum. Meine damaligen HONDA Händler klagten wiederholt, dass "die oberen
Etagen" bei HONDA Deutschland zu abgehoben seien, den wertvollen Kontakt "Händler/Kunde"
nicht wahrnehmen und absolut das falsche Gespür für die Wünsche der Kunden hätten, sprich:
völlig falsches Programmangebot, völlig am Kunden vorbei.
Selbst habe ich als Kunde in guter Erinnerung, dass man meinem Wunsch nach einem N 600 -
Nachfolger (HONDA Today) nicht nachkam/nachkommen wollte (keine Programmergänzung
unterhalb des Jazz). Hintergrund: wir verdienen daran nichts, wir verdienen nur an großen
Fahrzeugen. So verfuhr man dann auch. Wie lange hat es dann auch gedauert, bis der LOGO
nach Deutschland kam. Er kam dann schliesslich doch als "Altfahrzeug" zu uns, in anderen
Ländern gab es ihn da schon seit 4-5 Jahren.

So kam es zum Verkaufsknick in den 1990er Jahren.
Aber es gab auch schon mal einen kleinen Knick in den 1960er/1970er Jahren, von 1969 bis
1972. Das hatte einen Grund: Der kleine HONDA N 360 war völlig ungeeignet für Europa, verhalf
HONDA kurzzeitig zu einem schlechten Image. Der "Knall" kam mit einem Testbericht der Fach-
zeitschrift "Auto, Motor und Sport" - Überschrift des ersten Tests: "Der Rappelrutsch". HONDA
Deutschland nahm ihn unverzüglich aus dem Programm, aber es war schon zu spät.
Man entschied sich, die PKW Sparte für zwei Jahre bei uns vom Markt zu nehmen, um dann mit dem
ersten Civic wieder neu durchzustarten. Das Weitere, dann auch mit dem ersten Accord, ist
bekannt ...


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 3.842
Punkte: 1.982.776
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#6 von Mr.Matchbox , 15.01.2024 21:25

Was man aber auch als größter Fan von Honda zugeben muss sind die beiden Minuspunkte: Rostschutz ab Werk verbesserungwürdig und hohe Ersatzteilpreise. Das ist denke ich die Hauptursache warum der deutsche Michel mit Honda nicht dauerhaft warm wurde.

Die bis heute tief sitzenden Vorurteile, teilweise durch die deutsche Autopresse geschürt, kommen noch dazu. Noch vor einigen Jahren hat mir ein Hardcorefan einer Ingolstädter Automarke gesagt, er versteht einfach nicht warum ich "einen Japaner" fahre, denn da muss doch jedes Ersatzteil erst in Japan bestellt werden, dasss dauert doch Wochen bis es hier ist...
Ich kannte ihn länger persönlich, er meinte das wirklich bitterernst.



Märchenonkel
,
Lingi
und
Holly
finden das lustig!
 
Mr.Matchbox
Beiträge: 1.280
Punkte: 1.065.527
Registriert am: 20.05.2016
Ich fahre: S 2000
Da wohne ich: München
Vorname: Christian


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#7 von Pauleg2 , 16.01.2024 10:03

Zitat von Mr.Matchbox im Beitrag #6
Noch vor einigen Jahren hat mir ein Hardcorefan einer Ingolstädter Automarke gesagt, er versteht einfach nicht warum ich "einen Japaner" fahre, denn da muss doch jedes Ersatzteil erst in Japan bestellt werden, dasss dauert doch Wochen bis es hier ist...

Ich kenne einen VW Fahrer der sechs Wochen auf ein Ersatzteil warten musste, dass zu allem Ärger auch noch Schwe.neteuer war!


Erster Praktikant im HRT-OWL!


 
Pauleg2
Beiträge: 2.049
Punkte: 1.313.534
Registriert am: 04.01.2015
Ich fahre: Honda CRX EG2 Honda CRX ED9 Honda Civic FK2 Basso Coral (Rennrad) Countura Pedalic
Da wohne ich: Horn-Bad Meinberg
Vorname: Paul


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#8 von Pauleg2 , 16.01.2024 10:18

Zitat von Hondaholic2 im Beitrag #5
Meine damaligen HONDA Händler klagten wiederholt, dass "die oberen
Etagen" bei HONDA Deutschland zu abgehoben seien, den wertvollen Kontakt "Händler/Kunde"
nicht wahrnehmen und absolut das falsche Gespür für die Wünsche der Kunden hätten, sprich:
völlig falsches Programmangebot, völlig am Kunden vorbei.

Noch bei den Feierlichkeiten zum fünfzigjährigen Jubiläum sagte ein Herr von Honda Deutschland auf meine Frage warum Honda sich nicht bemüht in Deutschland mehr Autos an den Mann zu bringen " Wenn der Deutsche zu blöd ist die Qualität der Honda Produkte zu erkennen ist er halt selbst dran schuld!" Ich war sprachlos, was eigentlich äußerst selten passiert!


Erster Praktikant im HRT-OWL!


 
Pauleg2
Beiträge: 2.049
Punkte: 1.313.534
Registriert am: 04.01.2015
Ich fahre: Honda CRX EG2 Honda CRX ED9 Honda Civic FK2 Basso Coral (Rennrad) Countura Pedalic
Da wohne ich: Horn-Bad Meinberg
Vorname: Paul


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#9 von Märchenonkel , 16.01.2024 11:05

Der war wohl mehr Philosoph als Händler… für uns Hondafreunde sehr schade, aber marktwirtschaftlich tatsächlich legitim: warum sollte man so viel Energie für ein widerspenstiges Land verschwenden, wenn es in anderen Ländern ohne große Kraftanstrengung gut läuft?


 
Märchenonkel
Beiträge: 1.009
Punkte: 643.576
Registriert am: 01.05.2015
Ich fahre: diverse schöne Hondas und zwischendurch mal Saab
Da wohne ich: Kiel
Vorname: Heinz


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#10 von Lingi , 16.01.2024 11:48

Zitat von Pauleg2 im Beitrag #8
[quote="Hondaholic2"|p3221397]Meine damaligen HONDA Händler klagten wiederholt, dass "die oberen
Etagen" bei HONDA Deutschland zu abgehoben seien, den wertvollen Kontakt "Händler/Kunde"
"Wenn der Deutsche zu blöd ist die Qualität der Honda Produkte zu erkennen ist er halt selbst dran schuld!" Ich war sprachlos, was eigentlich äußerst selten passiert!


Garantiert nicht an der Qualität der Produkte, sondern ich vermute stark an Leuten wie diesen und der daraus resultierenden Angebotsplanung lag es warum Honda in ganz Europa (nicht nur Deutschland) so massiv an Marktanteilen verloren hat.



Alltagsauto / CRX / S800 / S2000


 
Lingi
Beiträge: 656
Punkte: 277.306
Registriert am: 23.06.2008
Ich fahre: M650ix, S2000, S800, CRX
Da wohne ich: München
Vorname: Martin

zuletzt bearbeitet 16.01.2024 | Top

RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#11 von soichiros freund , 16.01.2024 12:21

Zitat von Mr.Matchbox im Beitrag #6
Was man aber auch als größter Fan von Honda zugeben muss sind die beiden Minuspunkte: Rostschutz ab Werk verbesserungwürdig und hohe Ersatzteilpreise. Das ist denke ich die Hauptursache warum der deutsche Michel mit Honda nicht dauerhaft warm wurde.


Vielleicht liegt das Problem daran, daß der Japaner sich garnicht vorstellen kann, daß das Auto "von allein" rostet. Das Problem ist ja nicht zwingend mangelhafte Konservierung, sondern vorn weg das aggressive Streusalz welches in Japan eben garnicht erst benutzt wird. Vielleicht geht der Japaner davon aus, daß der Europäer sich nicht genügend um sein Auto kümmert bzw es nicht "artgerecht" behandelt und das deshalb rostet. Wenn ich mir mal die Modelle Accord CG/CH/CL, CRV III, Civic FK/FN anschaue sind die typischen Stellen tatsächlich garnicht mehr so typisch, die haben keine Rostprobleme an Radlauf, Schweller und co. . Sollte der Engländer denn tatsächlich doch Autos bauen können? Es sieht etwas danach aus. Jazz III zum Vergleich aus chinesischer Produktion, rostet sehr gern um den Tankdeckel und nicht mal die Wagenfarbe findet ihren Weg in alles Ritzen. Meines Erachtens sind es also leider die Honda aus japanscher (asiatischer) Produktion die mit dem Rost zu kämpfen haben.

Und zum Thema Ersatzteile ist es einfach so, daß die Masse den Preis drückt. Ein Honda ist tatsächlich dermaßen zuverlässig, daß Ersatzteile deutlich seltener gebraucht werden als z.B. bei einem deutschen Modell. In D hat man erkannt, daß man eben 2x verdienen kann, einmal beim Verkauf und nochmal in der Werkstatt. Das entspricht jedoch nicht der japanischen Philosophie. Das Auto soll dem Menschen dienen und helfen und ihn nicht (finanziell) belasten. Aber so läuft es hier eben!


Ich denke vielmehr, daß es das Statusdenken das Deutschen war warum Honda sich nicht etablieren konnte. Es war die Generation nach dem 2.WK., da wurde noch aufs deutsche Handwerk gesetzt. Ein Japse kaufen? Was sollen die Nachbarn denken? Ist ja heut immer noch so, gerade in Süddeutschland wird man mit einem Honda immer noch belächelt. Als wahrer Hondafahrer steht man natürlich drüber, weil man es einfach besser weiß.
In den 90ern war Honda z.B. sehr stark im Osten vertreten, der Ossi wollte Zuverlässigkeit und für uns war alles ein "Westwagen" was außerhalb des eisernen Vorhangs produziert wurde, und Honda war eben noch bezahlbar und hatte schöne Modelle. Allerdings geht der Trend des Statussymbols auch hier seinen Weg, es schleicht sich langsam ein.


 
soichiros freund
Beiträge: 367
Punkte: 151.464
Registriert am: 15.03.2015
Ich fahre: '67 S800 MK1, '80 ATC110, '80 TN Acty Pickup, '81 TN Acty Panelvan, '83 FL250 Odyssey, '85 FL350 Odyssey, '07 CR-V RE6
Da wohne ich: Randpolen
Vorname: Lars


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#12 von Lingi , 16.01.2024 15:33

Bei meinen regelmäßigen Besuchen im schönen Osten konnte ich ebenfalls (auch außerhalb der Großen Städte) eine scheinbar generell steigende Bereitschaft erkennen Deutsche Premiumpreise für die teuren Embleme zu bezahlen, stimmt.

Trotz der sehr hohen Prestige-Marken Dichte in München hatte beim Vater bis Mitte der 90er keine Probleme Hondas zu verkaufen.
Immer gab es auch Kunden, auch in München, die einfach ein gutes Preis/Leistungsverhältnis und Zuverlässigkeit wollen.
Heute sehe ich in München 10x so viele Hyundais wie Hondas, und frage mich regelmäßig wie das passieren konnte.



Alltagsauto / CRX / S800 / S2000


 
Lingi
Beiträge: 656
Punkte: 277.306
Registriert am: 23.06.2008
Ich fahre: M650ix, S2000, S800, CRX
Da wohne ich: München
Vorname: Martin


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#13 von Hondaholic2 , 17.01.2024 11:18

@Lingi
"Heute sehe ich in München 10x so viele Hyundais wie Hondas ..."

heute dpa Pressemitteilung:

"Für die Mehrheit der Autofahrer in Deutschland ist einer Umfrage zufolge
der Preis das entscheidende Kriterium beim Kauf eines Fahrzeugs. Das nächste
Auto sollte unter 30.000,- € kosten. Dabei ist der Preis für die meisten auch wichtiger
als die Marke. 55 Prozent der Befragten ist die Herkunft des Herstellers egal, solange das
Fahrzeug ihre Bedürfnisse erfüllt."


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 3.842
Punkte: 1.982.776
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#14 von Samson , 17.01.2024 19:17

Zitat von soichiros freund im Beitrag #11

Ich denke vielmehr, daß es das Statusdenken das Deutschen war warum Honda sich nicht etablieren konnte. Es war die Generation nach dem 2.WK., da wurde noch aufs deutsche Handwerk gesetzt. Ein Japse kaufen? Was sollen die Nachbarn denken? Ist ja heut immer noch so, gerade in Süddeutschland wird man mit einem Honda immer noch belächelt. Als wahrer Hondafahrer steht man natürlich drüber, weil man es einfach besser weiß.
In den 90ern war Honda z.B. sehr stark im Osten vertreten, der Ossi wollte Zuverlässigkeit und für uns war alles ein "Westwagen" was außerhalb des eisernen Vorhangs produziert wurde, und Honda war eben noch bezahlbar und hatte schöne Modelle. Allerdings geht der Trend des Statussymbols auch hier seinen Weg, es schleicht sich langsam ein.


Dem stimme ich zu.
Der Legend war ja der Versuch von Honda in der oberen Mittelklasse gegen den W124 von Mercedes und die 5er Reihe von BMW anzutreten.
Wer Ende der 80er die Kohle für solche Fahrzeuge hatte, der hat es auch gezeigt und sich einen Benz oder BMW vor die Tür gestellt. Auch wenn der Legend hinsichtlich Qualität und Preis-Leistung sehr gut mithalten konnte, war es einfach schwer in der Klasse anzukommen.


 
Samson
Beiträge: 309
Punkte: 143.336
Registriert am: 19.06.2020
Ich fahre: Honda Legend KA3
Da wohne ich: Leipzig
Vorname: Samson


RE: HONDA Gesamtzulassungen in Deutschland 1967 - 1985

#15 von Hondaholic2 , 17.01.2024 20:48

Genau das ist es, was Samson zum Legend sagt:
Die Qualität und die vorstechenden Merkmale der Limousine und des Coupés, auch und
gerade in deutschen Autofachzeitschriften nach Jahren in Testberichten bestätigt, führte
dazu, dass man bei HONDA bestrebt war -und das auch sagte- ebenbürtig mit Mercedes zu
werden.

"Auto, Motor und Sport": Der Legend beweist und zeigt uns im Vergleich, dass man im Hause
HONDA das Ziel verfolgt, es mit Mercedes in Sachen Qualität aufzunehmen, um beizeiten zum
Überholvorgang anzusetzen."

Schon haben wir den Bezug zur Aussage so mancher HONDA Händler, dass man "in den oberen
Etagen" von HONDA immer abgehobener werde.
Alles Weitere: siehe oben ...


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 3.842
Punkte: 1.982.776
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Bestand BA4

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz