Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

NGK Zündspulen - Made in China

#1 von Mr.Matchbox , 29.05.2016 14:53

Vor einiger Zeit habe ich den Verteiler generalüberholt. Da ich keine Kompromisse mache und gründlich arbeite wollte ich auch gleich eine neue Zündspule einbauen. Was kauft man da? Natürlich NGK, die Nr. 1 aus Japan mit bester Qualität. Pustekuchen! NGK produziert jetzt auch in China bzw. kauft dort ein. Das Ergebnis war erschütternd:

- Eine Befestigungsmutter war unsauber angeschweisst: Gänge des Gewindes waren durch den Schweissvorgang beschädigt. ("Angebrutzelt")
- Die Schweissnaht war so schwach, dass beim Versuch das Gewinde nachzuschneiden die Mutter abriss.
- Der Blechdeckel auf dem die Mutter angeschweisst wurde war maximal aussermittig zu der Bohrung in der Zündspule montiert durch welche die Schraube hindurch sollte. So könnte die Schraube selbst mit intaktem Gewinde nicht in die Mutter eingeschraubt werden!

Nun gut. Ich habe dann versucht, die Zündspule trotzdem zu montieren und die angeschweisste Mutter einfach durch eine normale zu ersetzen, dass funktionert ja und hält. Bei der weiteren Montage entdeckte ich dann folgendes:

- Die Zündspule, die Anschlüsse und die Abdeckung sind alle nicht sauber im 90° Winkel zueinander montiert. Das ganze ist schief, verdreht und verzogen. Zwar "nur" im Bereich von ca. 0,5 ~ 1 mm, das reicht jedoch schon. So bekommt man die Zündspule nur mit sanfter Gewalt in den Verteiler "gedrückt"; als Krönung lässt sich dann jedoch die innere Abdeckung und die Verteilerkappe nicht mehr montieren!

Ergebnis: Die Zündspule ist so komplett unbrauchbar!

Eine OEM Honda Zündspule der Firma TEC passt dagegen saugend in den Verteiler.

Inzwischen bin ich schon wirklich viel gewohnt was die "Qualität" von Zubehörteilen angeht, dass auch NGK jetzt auf den Zug aufspringt schlägt dem Fass jedoch den Boden aus. Diese Zündspule ist ein typisches Chinabauteil, das zwar optisch schöne Blech- und Lackoberflächen bietet, bei dem die Arbeiter aber offenichtlich nicht wussten worauf es ankommt und keinerlei Qualitätskontrolle durchgeführt wurde.

Also, wer eine neue Zündspule benötigt, Bitte Augen auf beim Teilekauf. Ich gehe davon aus dass diese Zündspulen unter vielen Markennamen vertrieben werden, daher ist es wohl ratsam wenn man sie beim Teilehändler vor Ort auf dem Tresen auspackt und prüft.

Angefügte Bilder:
P1040400(1).JPG   P1040401(1).JPG   P1040404(1).JPG  

 
Mr.Matchbox
Beiträge: 185
Punkte: 209.208
Registriert am: 20.05.2016
Ich fahre: CRX del Sol
Da wohne ich: München
Vorname: Christian

zuletzt bearbeitet 29.05.2016 | Top

RE: NGK Zündspulen - Made in China

#2 von Haribo-Man , 29.05.2016 22:23

Was sagt der Verkäufer dazu?
Insbesondere auf deinem letzten Bild sieht man ja, dass die Mutter quasi nur durch den Lack gehalten wurde ...


Haribo-Man  
Haribo-Man
Beiträge: 40
Punkte: 15.353
Registriert am: 07.11.2015
Ich fahre: Crx del Sol
Da wohne ich: Olpe
Vorname: Holger


RE: NGK Zündspulen - Made in China

#3 von HoWoPa , 29.05.2016 22:47

Sehr traurig, wie manche Firmen ihren guten Ruf ruinieren.
Danke für den Hinweis.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.418
Punkte: 2.210.744
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: NGK Zündspulen - Made in China

#4 von Holly , 30.05.2016 02:16

Tja, kann ich nachvollziehen.
Am a4 2.6 hat die erste China Spule keine 4 Wochen gehalten.
Qualität war was anderes.
Die zweit hält.( noch)


Wenn Laien schrauben geht in Deckung


 
Holly
Beiträge: 981
Punkte: 324.884
Registriert am: 06.10.2011
Ich fahre: Honda und Alfa Romeo
Da wohne ich: Hemer
Vorname: Holger


RE: NGK Zündspulen - Made in China

#5 von ManiacS2000 , 06.06.2016 09:05

Frage: Wo habt ihr die gekauft?


Möge die Macht mit dir sein Lude...
1990er Prelude 4WS @H22A
1993er Accord Coupe CC1 @H22A
1986er CR-X AS*


 
ManiacS2000
Beiträge: 375
Punkte: 126.265
Registriert am: 24.05.2013
Ich fahre: Prelude / Accord / CR-X
Da wohne ich: Apen City
Vorname: Simon


RE: NGK Zündspulen - Made in China

#6 von Holly , 06.06.2016 10:04

Keine Ahnung, Kunde besorgt


Wenn Laien schrauben geht in Deckung


 
Holly
Beiträge: 981
Punkte: 324.884
Registriert am: 06.10.2011
Ich fahre: Honda und Alfa Romeo
Da wohne ich: Hemer
Vorname: Holger


RE: NGK Zündspulen - Made in China

#7 von Lingi , 06.06.2016 13:23

Wobei man dazu sagen muss, einfach keine Teile "Made in China" zu verbauen auch keine zielführende Lösung ist.

Billigfertigung lohnt in China aktuell noch am meisten, daher kommen viele Qualitativ schlechte produkte aus China.

Nur gibt es auch viele Qualitativ gute Produkte "Made in China" die trotzdem fair gepreist sind.
Und auch Qualitativ schlechte Produkte die wo anders hergestellt wurden.

Und selbst wenn man es tun möchte, weiss man ja gar nicht welche Einzelkomponenten eines Teils wo Produziert wurden.

Und am Preis kann man es sowieso nicht erkennen meiner Erfahrung nach.
Ist also tatsächlich alles nicht so einfach.



 
Lingi
Beiträge: 414
Punkte: 85.421
Registriert am: 23.06.2008
Ich fahre: 05er S2000 bei schönem Wetter. Sonst 07 Legend KB1
Da wohne ich: München
Vorname: Martin


RE: NGK Zündspulen - Made in China

#8 von Mr.Matchbox , 06.06.2016 17:46

@ all:
NGK hat auf meine Beschwerde prompt reagiert, ich bekomme mein Geld zurück.

@ Lingi:
Ich hatte vor Jahren einen Benzinfilter von MANN für meinen Honda gekauft. Aufschrift: Made in China.
Ergebnis war ein Benzinspringbrunnen unter der Motorhaube beim Startvorgang! Mein Auto hätte jederzeit abfackeln können!

Nach einem langen und nervigen E-Mail Verkehr, wobei mir unterstellt wurde dass ich Montagefehler gemacht hätte oder sogar den falschen Filter vewendet hätte, in rüden und herablassendem Ton, meldete sich doch noch jemand aus der Technikabteilung von MANN bei mir:
Es war eine schlechte Serie, sie haben den Zulieferer gewechselt. PUNKT. Kein einziges Wort der Entschuldigung.
Meine letzte Mail mit der Frage, warum sie die Filter dann nicht aus dem Verkehr gezogen haben wenn sie das Problem kannten und warum ihre Qualitätskontrolle offensichtlich versagt hat blieb unbeantwortet.

In China produzieren ist das eine, aber die Qualitätskontrolle der angelieferten Teile so auf die leichte Schulter zu nehmen wie NGK und MANN in meinem Fall, dass ist grob fahrlässig.

MANN Filter sind für mich gestorben, für immer. Höfliche Worte für diese Firma fehlen mir.
Ich verwende jetzt MAHLE, auf diesen Filtern stand bis jetzt immer "Made in Austria". Preislich sind sie gleichauf mit MANN. Also geht es doch "hier" zu produzieren, zu martküblichen Preisen. Es scheint wohl dass MANN nur auf Kosten der Kunden einen grösseren Gewinn machen will.


 
Mr.Matchbox
Beiträge: 185
Punkte: 209.208
Registriert am: 20.05.2016
Ich fahre: CRX del Sol
Da wohne ich: München
Vorname: Christian


RE: NGK Zündspulen - Made in China

#9 von ManiacS2000 , 07.06.2016 11:48

So nun mal ein kleiner Einwurf von mir, als Angestellter eines Ersatzteilhändlers vor Ort:

Wir führen unter anderem auch Produkte von MANN+Hummel, Mahle, NGK, Beru, Brembo, ATE, Monroe etc. etc. etc. Die Hersteller Produzieren ALLE International. Um mal eben die Beispiele zu nehmen: Die meisten Filter kommen direkt aus dem Werk in Deutschland. NGK Produkte für Europa meist aus U.K. oder der Türkei, jedoch fertigen alle Hersteller mitunter auch in China, Osteuropa oder Amerika. Das hat zum einen mit den Produktionskosten zu tun, die nunmal von Land zu Land unterschiedlich ausfallen, weiterhin aber auch mit bedarfsorientierter Fertigung. Ein Filter der in der EU eher ein Exot ist, jedoch in Asien stark gefragt ist, wird logischerweise eher vor Ort gefertigt. Je nach Auftragslage wird auch auserhalb der eigenen Werkshallen gefertigt. Mittlerweile ist das gang und gebe.

Die Qualitätssicherung arbeitet bei jedem Unternehmen in Stichproben, niemand auf der Welt ist perfekt auch keine Maschine auf ewig. Fehler können und werden auch bei den großen immer mal wieder passieren. Im großen und ganzen liefern die Unternehmen aber sehr gute Waren ab.

In den zehn Jahren seid ich in diesem Betrieb arbeite, habe ich von MANN+Hummel und NGK nahezu keine Garantiefälle erlebt. Das lässt sich an einer Hand abzählen und wir verkaufen die Ware täglich vor allem an Werkstätten, aber auch an Privatleute.


Möge die Macht mit dir sein Lude...
1990er Prelude 4WS @H22A
1993er Accord Coupe CC1 @H22A
1986er CR-X AS*


 
ManiacS2000
Beiträge: 375
Punkte: 126.265
Registriert am: 24.05.2013
Ich fahre: Prelude / Accord / CR-X
Da wohne ich: Apen City
Vorname: Simon


RE: NGK Zündspulen - Made in China

#10 von Mr.Matchbox , 08.06.2016 19:28

Das ich ganz schönes Pech hatte und zwei Ausnahmen erwischt habe weiss ich.
Ich sollte mal wieder Lotto spielen, vielleicht habe ich da genausoviel Glück!
Ich weiss auch das ich schon fast "Extremistisch" bin, aber ich habe auch Berufs- und Lebenserfahrung.
Das einige Sachen in China produziert werden "müssen" verstehe ich, aber das A und O ist die Qualitätskontrolle. Die darf nicht versagen.

So unterschiedlich sind die Meinungen...


 
Mr.Matchbox
Beiträge: 185
Punkte: 209.208
Registriert am: 20.05.2016
Ich fahre: CRX del Sol
Da wohne ich: München
Vorname: Christian

zuletzt bearbeitet 08.06.2016 | Top

RE: NGK Zündspulen - Made in China

#11 von Holly , 08.06.2016 21:43

Genau das ist der Punkt.
Da hast du einen 1a ngk Karton in der Hand
DiecWare sieht äußerlich top aus,du baust das ein und vier Wochen später kommt der Wagen mit dem Abschlepper.
Das eingebaute Teil versagt den Dienst
Auf den zweiten Blick steht China drauf .
Das beim A4.
Da macht man sich Gedanken.


Wenn Laien schrauben geht in Deckung


 
Holly
Beiträge: 981
Punkte: 324.884
Registriert am: 06.10.2011
Ich fahre: Honda und Alfa Romeo
Da wohne ich: Hemer
Vorname: Holger


RE: NGK Zündspulen - Made in China

#12 von IngoS , 10.06.2016 21:39

Hallo
Wer heutzutage in China produzieren lässt hat noch genug Geld.
Vietnam ist das neue Billiglohnland. Ihr seht es geht immernoch billiger.


 
IngoS
Beiträge: 8
Punkte: 9.164
Registriert am: 23.05.2016
Ich fahre: CRX ED9 BJ 1990, Mazda MX5 BJ 1991, Suzuki Jimny BJ 2014 Freundin fährt Integra Typr Bj 1998, Mazda MX 5 Bj 1991, Suzuki Jimny Bj 2011
Da wohne ich: Niederkrüchten
Vorname: Ingo



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Honda Acura MDX
Wie weit kommt ihr mit einer halben Tankfüllung?

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor