Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Lautsprechergrößen

#1 von Wicket , 04.03.2010 22:19

Moin,

wie groß sind denn die originalen Lautsprecher in den Türen beim EG ?



 
Wicket
Beiträge: 581
Registriert am: 22.02.2010
Ich fahre: Honda Prelude BA4, Nissan Sunny B12, Nissan 100NX GTi B13
Da wohne ich: Speyer
Vorname: Dirk


RE: Lautsprechergrößen

#2 von buti , 05.03.2010 09:28

Sie sind nicht so gross, ich glaube, 10 oder 11 cm. Das ist ein komisches Zwischenmass, weiss ich noch von damals von meinem EG3. Falls Du vorhast, dort andere einzubauen, brauchst Du viel Geduld, denn die meisten Zubehörlautsprecher passen entweder vom Durchmesser, oder von der Magnettiefe oder Magnetbreite NICHT!
Da muss gebastelt werden mit Distanzstücken, am besten aus MDF, und Du musst wahrscheinlich den hinteren Kunstoffkorb in der Tür aussägen, weil der magnet sonst nicht reinpasst.Am besten lieber kleinere einbauen, wo man nichts wegschneiden muss.
Denn: dann folgt das nächste Proplem, Anschlussstecker passen nicht, und sind meist dann auch die Kabel zu kurz, weil der Lautsprecher vom Distanzring ja dann weiter von der Tür wegsteht.

Ich habe bei mir in die Heckablage Lautsprecher von Axton eingebaut, das war einfach und reicht mir persönlich, Die ergänzen dann ganz gut die Frontlautsprecher.

Wenn Du Tips willst, frag mich ich habe mich damals sehr intensiv damit befasst und weiss noch das eine oder andere.


buti

RE: Lautsprechergrößen

#3 von Wicket , 05.03.2010 16:23

Hey danke für die Antwort.

Ich hab noch nen Satz 10er Lautsprecher zuhause rumliegen.
Die bau ich da ein.

Adapterringe selberbauen und Kabel verlängern stellt sich mir eigentlich nicht als Problem dar.
Hab ich bei meinem 100NX auch gemacht.

Gibt es im Fond-Bereich auch irgendwo ein möglichkeit Lautsprecher unterzukriegen?
Will die Hutablage wenn möglich nicht unbedingt zerschnipseln



 
Wicket
Beiträge: 581
Registriert am: 22.02.2010
Ich fahre: Honda Prelude BA4, Nissan Sunny B12, Nissan 100NX GTi B13
Da wohne ich: Speyer
Vorname: Dirk


RE: Lautsprechergrößen

#4 von HoWoPa , 05.03.2010 16:43

Hinten in den Seitenverkleidungen ist jeweils ein rausnehmbarer Deckel. Dahinter liegen auch die Kabel. In die Deckel kann man (ganz kleine) Lautsprecher einbauen. Ab Werk gab es das nur in der VTI Version, auch an der Stelle.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.414
Punkte: 2.209.029
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Lautsprechergrößen

#5 von buti , 05.03.2010 18:17

Da ist aber eher die Heckablage von Vorteil, akustisch betrachtet, ausserdem ist sie recht einfach beim Verkauf, falls gewünscht, zu ersetzen.Diese kleinen Ecken im Fond zu bestücken erfordert einen expliziten Aufwand. Dämmaterial ist angeraten, und gute Lautsprecher, die wiederum einen guten Verstärker brauchen.
Dieser Aufwand lohnt sich nur, wenn Du diesen Wagen lange fahren willst, und Du Dir im klaren bist, kaum noch Platz im Auto zu haben.
Ein Rattenschwanz, eben....
Aber : Geschmacksache.
Mittlerweile habe ich keine Lust mehr zu solchen Extrawürsten und schaue lieber gleich, ob mein Wunschauto ne gute Serienanlage hat oder nicht. Ne gute Serienanlage reicht allemal.
Wichtig ist: Stimmen Aufwand und Nutzen? Manchmal verbastelt man sich sein Auto bei solchen Sachen dermassen, das den Wagen dann keiner mehr haben will, wenn man ihn verkauft. Also: Obacht!


buti

RE: Lautsprechergrößen

#6 von Wicket , 05.03.2010 19:46

Danke für deinen Ratschlag buti aber da gibt es einige Punkte die auf mich nicht zutreffen:

Zum einen habe ich nicht vor das Auto wieder zu verkaufen, sondern es solange zu fahren bis es wirklich kaputt ist. Dagegen wird es aber auch noch die ein oder andere reparatur geben, die das verhindert bzw. hinauszögert.
Zum anderen mag ich es nicht wenn man in den Doorboards und Hutablagen Lautsprecher sieht. Das sieht meiner Meinung nach prollig/billig aus.
Dann versteck ich lieber die Lautsprecher aufwenidig in die dafür vorgesehenen versteckten Plätze. Ausser den Sub. Der kommt in den Kofferraum unauffällig unter die Hutablage ;)
Dann hab ich nicht den Wunsch eine HighEnd Anlage einzubauen sondern mag einfach nur "guten" Klang der nicht aus Kaffeefilterähnlichen Papp-Becher-Boxen kommt. Das verzerrt immer so ekelhaft.
Und bei meinem "Wunschauto" wie du es so nett ausgedrückt hast wäre natürlich auch schon ne gute Anlage eingebaut... allerdings wäre das zur Zeit ein Nissan GTR den ich mir nicht leisten kann, wenn ich nicht mal im Lotto gewinne, wozu ich aber auch erstmal Lotto spielen müsste...



 
Wicket
Beiträge: 581
Registriert am: 22.02.2010
Ich fahre: Honda Prelude BA4, Nissan Sunny B12, Nissan 100NX GTi B13
Da wohne ich: Speyer
Vorname: Dirk


RE: Lautsprechergrößen

#7 von buti , 05.03.2010 20:07

OK, dann ist mir klar, was Du willst. Unter diesen Umständen empfehle ich dir ein 130 mm System für vorne, 2 Wege von renommierten Herstellern. Den 130er Tief-Mitteltöner am besten unten in die angestrebte Einbaumulde, Fronttüren. Dann den getrennten Hochtöner , vielleicht versenkt eingebaut, zwischen Aussenspiegel und Türöffner innen. das ist dann weit genug von unten, so dass die hohen Töne gut an die Insassen gelangen.Aufpassen, das bei diesem Komposystem die beiden nicht zu weit auseinanderliegen,sonst ist das Klangbild nicht mehr stimmig.
Für hinten, wenn Du es das so machen möchtest, wie Guido empfiehlt, kannst Du sogar bis zu 160 mm Komposysteme verwenden,allerdings musst Du Dir dann eine geignete Lautsprecheraufnahme bauen und sie mit Akustikstoff bespannen, und, wie schon vorhin gesagt, in den Fondecken herrscht gähnende Akustik-Leere!Dämmen ohne Ende ist in diesen Ecken angesagt.Mit Akustik-Wolle, zum Beispiel.Sonst scheppert das ohne Ende, und Du ärgerst Dich schwarz.
Dazu empfehle ich eine mittelmässige bis gute 6 Kanal Endstufe wegen Platzersparnis.... 4 Kanäle für die 4 Ecken, und 2 Kanäle gebrückt für einen guten, effektiven Mini Sub im Kofferraum. Der EG Kofferraum ist ja nicht wirklich gross, also spielt Qualität und Effizienz ne grosse Rolle.Viel Spass beim Basteln!


buti

RE: Lautsprechergrößen

#8 von el_espiritu , 05.03.2010 23:11

Mal zum Thema "Kaffeefilter-ähnliche Lautsprecher":

Mein Legend hat serienmäßig eine Top Soundanlage drinnen, Blaupunkt Radio mit Verstärker/Equalizer und 4 Boxen.
Die vorderen Boxen sind 10cm groß, aus billigster Pappe mit Schaumstoffsicken und einem Hochtonkegel ebenfalls aus Pappe. Die Dinger sehen erbärmlich aus.
Die hinteren Boxen haben noch nichtmal einen Hochtonkegel, also Breitbandlautsprecher, vom Aussehen her genauso. Nennleistung bei beiden 15 Watt.

Die Teile haben einen dermaßen tollen Klang gehabt das ich sie auf keinen Fall getauscht hätte....!!!!
Problem leider nur: Die Schaumstoffsicke sind alle rundrum eingerissen und die Membrane sind durch die Hitze hart geworden => Lautsprecher krachzen ohne Ende.
Also musste ich jetzt auch Ersatz kaufen. Wenn die originalen bei Honda nicht 70 EUR/Stück gekostet hätten, ich hätte mir welche bestellt!

Der ganze Zubehörkram passt wieder nicht richtig (Asiatische Lautsprecher haben Sondergrößen für die sich manchmal nur schwer Ersatz aus dem Zubehör finden lässt) und man fängt wieder an zu basteln, hier mal Löcher bohren, dort mal ne Mutter drunter damit die Einbautiefe noch hinhaut....alles scheiße.

Aber wir schweifen ab, ich wollte nur damit sagen das das Aussehen einen Lautsprechers keinen, aber auch wirklich überhaupt keinen Rückschluss auf die klanglichen Qualitäten zulässt. Der am Schön :-)sten aussehendeste, größte und teuerste Lautsprecher im Fachhandel kann klanglich (subjektiv) schlechter sein als ein original vom Hersteller vorgesehener "Papp"-Lautsprecher. Habe diese Erfahrung nun schon öfter gemacht, aber die Teile bei meinem Legend waren wirklich der Hammer.....unfassbar.


 
el_espiritu
Beiträge: 1.929
Punkte: 29.001
Registriert am: 28.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Trebur
Vorname: Frank

zuletzt bearbeitet 05.03.2010 | Top

RE: Lautsprechergrößen

#9 von Wicket , 06.03.2010 00:14

Also ich weis das nicht alle Pappbecher müll sind.
Mich haben damalssogar schon die Bose Lautsprecher von meinem Kumpel die es als Sonderausstattung beim Opel Kadett E gab überrascht...

Allerdings sind diese vereinzelten Glückstreffer wirklich nicht die Regel.
Ich hab aus meinem Sunny damals auch die GROTTENSCHLECHTEN originalen Lautsprecher rausgeholt... die sind sogar von einer sehr bekannte Marke, von der man eigentlich nichts schlechtes erwartet: CLARION
Jetzt regieren dort Pendanten der Marke Rodek :)

In den EG kommt aber nix richtig gutes.
Ich hab da noch ein paar Komponenten von Kenwood, Phonocar, Magnat und Blaupunkt rumliegen.
Mal gucken was ich da so unterbekomme. Zumindest mal zum testen was wie passt. Austauschen kann ihc dann immernoch wenn mir was nicht gefällt. Hauptsache ich hab erstmal ne Basis



 
Wicket
Beiträge: 581
Registriert am: 22.02.2010
Ich fahre: Honda Prelude BA4, Nissan Sunny B12, Nissan 100NX GTi B13
Da wohne ich: Speyer
Vorname: Dirk


RE: Lautsprechergrößen

#10 von barney , 06.03.2010 05:33

Hab im ED9 vorne 130 und hinten 160 verbaut gehabt, das hat super geklappt. EG ist ja auch kein großes Auto, da dürfte das schon Wumms machen.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney



   

EG dreht bei 3000+
Nabendurchmesser EG4

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor