Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Ventileinstellung

#1 von Heizer , 28.03.2008 12:36

moin leutz!
so mein projekt (BA4 16v 4ws Bj 91 140 ps) wird jetzt langsam aus dem winterschlaf geholt!

und nu wollte ich die ventile einstellen und hab mir dazu aus dem werkstatthandbuch die dazugehörige seite ausgedruckt und habe nun die frage ob ich auf etwas besonderes achten muss?
hab sowas noch nie gemacht und wollte nach tipps fragen?
oder is eher davon abzuraten das selber zu machen?

der text is leider auf englisch und son paar wörter lassen sich schlecht übersetzen.der zusammenhang ist klar aber z.b. "feeler gauge" is sehr mehrdeutig.
würde mich über tipps freuen.


Heizer  
Heizer
Beiträge: 137
Punkte: 15.094
Registriert am: 15.11.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Hamburg
Vorname: Diiitsch


RE: Ventileinstellung

#2 von HoWoPa , 28.03.2008 12:46

Ventile einstellen ist keine große Sache aber man sollte es schon ein paar mal gemacht haben. Es braucht ein wenig Erfahrung. Ich kann Dir eigentlich nur raten das vom Fachmann machen zu lassen.
Feeler Gauge ist die Einstell Lehre.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.414
Punkte: 2.209.029
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Ventileinstellung

#3 von Michel-2005 , 28.03.2008 18:11

Doch ist kein problem sollte jeder gute Werkstadt hinbekommen
Hier mal zu kontrolle.
Intrake 0,08-0,12mm
Exhaust 0,16-0,20mm

Mfg. Michel


Honda Prelude BA4 4WS 2.0I 16V R51 Bj.15,04.91 EZ. 10.0492 Classic Edition Schalter Lederausstattung in, Nebelgrau, elektrische Wegfahrsperre

Angefügte Bilder:
Dateianlage:
Ventilspiel und Anzugsmoment.pdf

 
Michel-2005
Beiträge: 517
Registriert am: 17.04.2007
Ich fahre: Einen Honda Prelude BA4
Da wohne ich: 72770 Reutlingen
Vorname: Michael


RE: Ventileinstellung

#4 von Heizer , 28.03.2008 21:40

vielen dank für die schnellen antworten!
@michael
genau die seite die du in den anhang gehängt hast hab ich mir ausgedruckt.
ich bin halt student und hab wenig kohle, deshalb wolllte ich das selber machen, wenns denn geht!

meint ihr diese seite reicht ( wenn manns sich übersetzt ) um die einstellung korrekt vorzunehmen?

muss dann die dichtung erneuert werden wenn mann den deckel abbaut und nach der einstellung wieder anbaut?

beim einstellenmuss man ja im endefekt auf die richtige position der nockenwelle achten und dann kann mann die ventile des ersten zylinders einstellen ( per mutter und gegenmuttte) ,prüfen ,und dann die nockenwelle wie angegeben drehen und die nächsten ventile einstellen, prüfen, ....... und so weiter, bis zum 4 . zylinder und die letzte einstellung vornehmen.
sone spaltlehre zu besorgen is ja kein problem




Heizer  
Heizer
Beiträge: 137
Punkte: 15.094
Registriert am: 15.11.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Hamburg
Vorname: Diiitsch


RE: Ventileinstellung

#5 von Ankehonda , 28.03.2008 22:34

Hallo Heizer, die Ventileinstellung dauert laut Hondarichtzeitenvorgabe 0,6 Stunden. Die Ventildeckeldichtung sollte erneuert werden und kostet 11,68 Euro plus 19%. So würde das bei uns komplett mit MwSt 58,30 Euro kosten. Wenn man noch nie selber das Ventilspiel bei einem Motor geprüft hat, sollte man es nicht selber machen. Zumal man bei diesem Motor beim falschen Lösen der Kontermutter den kompletten Schlepphebel in der Hand hat.
Gruss
Hermann


 
Ankehonda
Beiträge: 117
Registriert am: 16.12.2007
Ich fahre: S800,Prelude Tropic,SB2 Civic, SJ Accord Hatchback, Acura MDX ab Feb.2008
Da wohne ich: Moers
Vorname: Anke


RE: Ventileinstellung

#6 von Michel-2005 , 29.03.2008 12:05

Dem kann ich nur zustimmen was Hermannhonda geschreiben hat..

Bitte gerne doch Heizer Egal was man auf macht oder runter sollten man imme rwas neues drunter machen

Mfg. Michel


Honda Prelude BA4 4WS 2.0I 16V R51 Bj.15,04.91 EZ. 10.0492 Classic Edition Schalter Lederausstattung in, Nebelgrau, elektrische Wegfahrsperre


 
Michel-2005
Beiträge: 517
Registriert am: 17.04.2007
Ich fahre: Einen Honda Prelude BA4
Da wohne ich: 72770 Reutlingen
Vorname: Michael

zuletzt bearbeitet 29.03.2008 | Top

RE: Ventileinstellung

#7 von Heizer , 29.03.2008 19:34

alles klar also lieber in die werkstatt
die 60 euros kann ich ja noch auftreiben!
vielen dank fü die antworten


Heizer  
Heizer
Beiträge: 137
Punkte: 15.094
Registriert am: 15.11.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Hamburg
Vorname: Diiitsch


RE: Ventileinstellung

#8 von HoWoPa , 29.03.2008 19:37

Gern geschehn
Gruß,

Guido


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.414
Punkte: 2.209.029
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Ventileinstellung

#9 von barney , 30.03.2008 07:23

Mal ne blöde Frage:

Wie soll ers lernen wenn ers nie allein machen darf? Dafür ist doch so ein Handbuch da würd ich meinen. Wenn man sorgfältig arbeitet, dann ist das kein Problem. Deckeldichtung hab ich nie neu gemacht, Anzugsdrehmomente beachten, fertig. Wenn die Dichtung saut, kann man sie immer noch erneuern (mir nie passiert). 60 EUR haben oder nicht haben.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Ventileinstellung

#10 von Michel-2005 , 30.03.2008 10:14

@Heizer man hilft sich doch gerne

@barney
Sorgfälltig arbeiten sollte man in jeden Job
Finde halt alles was mitdem Motor und den Bremsen zu tun hat sollte man von einem machen lassen
der es schon mal gemacht hat und auch sorgfölig arbeitet,sonst vom Fachhändler machen lassen.
Lieber mal 50€ mehr zahlen als dann nachher noch mehr Kohle aus geben

Mfg. Michel


Honda Prelude BA4 4WS 2.0I 16V R51 Bj.15,04.91 EZ. 10.0492 Classic Edition Schalter Lederausstattung in, Nebelgrau, elektrische Wegfahrsperre


 
Michel-2005
Beiträge: 517
Registriert am: 17.04.2007
Ich fahre: Einen Honda Prelude BA4
Da wohne ich: 72770 Reutlingen
Vorname: Michael


RE: Ventileinstellung

#11 von Henri , 06.04.2008 03:27

Das Ventilspiel einzustellen ist wirklich keine große Sache aber es dauert doch eine Weile wenn man es sorgfältig machen will. Deswegen würde ich auf jeden Fall empfehlen, es selbst zu machen, denn in "0,6 Stunden" kann die Werkstatt nicht lange dran rumoptimieren.
Ungünstig ist das krumme Sollmaß auf der Auslassseite (Einlassventile 0,08 - 0,12; Auslassventile 0,16 - 0,20). Um das ganze auf die Mitte des Toleranzbereichs einzustellen müsste man also für die Einlassventile eine Fühllehre (feeler gauge) mit 0,1 mm Stärke und für die Auslassventile mit 0,18 mm Stärke benutzen. Die Fühllehren gibt es meißt nur in glatten Abstufungen von 5 Hundertsteln. Das heißt, für die Auslassventile muss man entweder eine 0,2 mm Lehre nehmen und so fest drehen, dass sie recht straff rauszuziehen ist oder mit einer 0,15 mm Lehre ziemlich lasch einstellen.
Für die Auslassventile ist es besonders wichtig, dass sie richtig schließen, um die Wärme an den Zylinder abgeben zu können. Es wird deshalb empfohlen, eher an die obere Toleranzgrenze (0,20 mm) als an die untere (0,16 mm) einzustellen.

Die Ventildeckeldichtung kann wiederverwendet werden. Als meine mal undicht war, habe ich lediglich die Ablagerungen auf der Dichtung selbst und die Dichtflächen im Deckel und auf dem Zylinderkopf gründlich entfernt und das Problem war beseitigt. Ich hatte damals zwar bei Honda eine neue Dichtung bestellt aber das Ding, was die mir andrehen wollten, war ja unbenutzt schon rissig.


 
Henri
Beiträge: 189
Registriert am: 09.09.2007
Ich fahre: 1988er Honda Prelude BA4 2.0i 16V 4WS
Da wohne ich: Pfinztal
Vorname: Henri


RE: Ventileinstellung

#12 von Heizer , 12.04.2008 22:30

aber sollten die ventile dann nicht lieber auf das kleinere spaltmas eingestellt werden damit sich der brennraum richtig schliest?
oder versteh ich das falsch?
das spaltmas was gemeint is is doch zwischen "ventilende" und der nocken welle, oder?

Angefügte Bilder:
ventil_detail.gif  

Heizer  
Heizer
Beiträge: 137
Punkte: 15.094
Registriert am: 15.11.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Hamburg
Vorname: Diiitsch


RE: Ventileinstellung

#13 von Tigger , 13.04.2008 13:56

Zitat von Heizer
aber sollten die ventile dann nicht lieber auf das kleinere spaltmas eingestellt werden damit sich der brennraum richtig schliest?
oder versteh ich das falsch?
das spaltmas was gemeint is is doch zwischen "ventilende" und der nocken welle, oder?

Nein-Normalerweise werden die Ventile bei kaltem Motor eingestellt,und bei warmem Motor dehnt sich das Metall aus, und das Spiel wird kleiner.Also würde bei zu kleinem Spiel in kaltem zustand das Ventil im warmen zustand immer geöffnet sein.


Tigger

RE: Ventileinstellung

#14 von Heizer , 13.04.2008 16:31

ahhhhhhhh!
verstehe!

cooles forum! mann bekommt hier immer eine schnelle und professionelle antwort!
danke an alle für die antworten


Heizer  
Heizer
Beiträge: 137
Punkte: 15.094
Registriert am: 15.11.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Hamburg
Vorname: Diiitsch



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Bremsscheiben BA4 ?
ETN- / DIN-Nummer Starterbatterie

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor