Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

CB 200 Motordemontage

#1 von Leuzi , 20.05.2012 18:12

Hallo liebe Hondafreunde,

ich bin neu hier und habe seit ein paar Wochen eine Honda CB200 (siehe Bild) und auch einen Tauschmotor. Diesen wollte ich auseinandernehmen. Mein Problem ist dass ich die Nockenwelle nicht rausbekomme. Hat da jemand einen Typ? Also ich habe die obere Abdeckung weg, die Ventilstößel raus und den rechten "Seitenmotordeckel" auch. Aber der linke Deckel (wo der Zündunterbrecher drunter war, resp. der Funkenversteller, habe ich auch beide raus) will nicht ab gehen (auf dem zweiten Bild sieht man diesen Deckel links (das kleine Teil mit den Kühlrippen). Kann diesen zwar lockern (Klopfen mit Hammer) aber mehr nicht. Wollte auch keine rohe Gewalt anwenden. Gibt es hier einen Trick? Im Werkstatthandbuch konnte ich nichts finden, hier steht nur dass der linke Deckel ab muss. Aber wie? Die Nockenwelle ist schon lose, habe den Steuerkettenspanner auch ab, aber wie gesagt, solange der linke Deckel noch dran ist, kriege ich die Nockenwelle nicht raus.

Könnt Ihr mir weiterhelfen? Gibt es hier einen Kniff oder ist das Ding an meinem Motor einfach nur verklemmt?

Viele Grüße,

Leuzi


 
Leuzi
Beiträge: 10
Punkte: 212
Registriert am: 20.05.2012
Ich fahre: Honda CB 200, habe auch noch eine Yamaha XJR 1200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Tom


RE: CB 200 Motordemontage

#2 von Vir_Koto , 20.05.2012 18:38

hmmm, ist schon über 25 Jahre her das ich einen CB200er Motor auseinander hatte, aber ich kann mich an keinen speziellen Trick erinnern. Ich denke das das Linke Lager (der Deckel) auch ab muss.

Klemmt der Mechanisch, oder ist nur die Papierdichtung verklebt ?

Wenn es nur die Papierdichtung ist, dann bekommt man die mit "sanfter" Gewalt eigentlich gut weg.


Ich Repariere, also bin Ich !


 
Vir_Koto
Beiträge: 883
Punkte: 20.746
Registriert am: 06.11.2009
Ich fahre: 86ger AS und 97ger VTR
Da wohne ich: Freiburg i. Br.
Vorname: Jörg


RE: CB 200 Motordemontage

#3 von Leuzi , 22.05.2012 19:49

Hallo Vir-KOTO vielen Dank für den Tipp mit der Dichtung, aber die ist nicht das Problem, der Deckel klemmt am Zündfunkenversteller, der will nicht ab. Die Nockenwelle läuft durch eine Öffnung im Deckel in den "Spark advancer" hinein. Ich krieg den Deckel ein paar mm losgenoddelt aber dann ist Schluss. Ich hab heute noch mal eine Stunde dran gerüttelt, geklopft, gezogen und versucht den Zündfunkenversteller mit der Zange abzukriegen aber da ist nichts zu wollen. Weitere Versuche meinerseits habe ich jetzt erst mal eingestellt da mir jetzt nix mehr einfällt.

Kennt ihr einen "freien" Schrauber in Freiburg zu dem man den Motorblock mal bringen könnte? Vielleicht hat der einen Abzieher oder sonst eine Möglichkeit die Nockenwelle von dem Zündfunkenversteller zu befreien?

Viele Grüße,

Leuzi


 
Leuzi
Beiträge: 10
Punkte: 212
Registriert am: 20.05.2012
Ich fahre: Honda CB 200, habe auch noch eine Yamaha XJR 1200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Tom


RE: CB 200 Motordemontage

#4 von HoWoPa , 22.05.2012 19:55

Ist eigentlich die Steuerkette entspannt? Sieht nicht so aus.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.416
Punkte: 2.209.231
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: CB 200 Motordemontage

#5 von Vir_Koto , 22.05.2012 20:16

Die Fliehkraftverstellung muss auf jeden Fall vorher ab. Ich meine die hatte auch einen Keil auf der Achse.

Hmmm, kann sein das man dafür eine Abzieher braucht ...

Ich schaue mal nach ob ich noch Unterlagen dazu finde ...

Die Steuerkette wird durch eine Schraube zwischen den Zylindern gespannt.


Ich Repariere, also bin Ich !


 
Vir_Koto
Beiträge: 883
Punkte: 20.746
Registriert am: 06.11.2009
Ich fahre: 86ger AS und 97ger VTR
Da wohne ich: Freiburg i. Br.
Vorname: Jörg


RE: CB 200 Motordemontage

#6 von Vir_Koto , 22.05.2012 21:45

Ich habe mal nachgeschaut. Ich habe eine Kopie vom Werkstatt Handbuch und eine Kopie der "Reparatur Anleitung". In beiden ist kein Hinweis auf eine Presspassung oder andere Besonderheiten.

Wie es aussieht ist auf der Nockenwelle kein Keil sondern ein Stift zur Definition der Position.

Du musst den Fliehkraftversteller auf jeden Fall abziehen. Wahrscheinlich ist durch Flugrost die Passung etwas enger geworden.

Als erster alles ordentlich mit Kriechöl (Caramba oder WD40) einsprühen und über Nacht einwirken lassen. Wenn möglich hilft manchmal der moderate Einsatz (!!!) eines Heissluft Fön´s bei der Demontage.

Ich habe hier leider keinen kleine Abzieher.

Wenn du möchtest könnte ich nach der Arbeit mal vorbeikommen und mir das gute Stück mal ansehen


Ich Repariere, also bin Ich !


 
Vir_Koto
Beiträge: 883
Punkte: 20.746
Registriert am: 06.11.2009
Ich fahre: 86ger AS und 97ger VTR
Da wohne ich: Freiburg i. Br.
Vorname: Jörg


RE: CB 200 Motordemontage

#7 von Leuzi , 23.05.2012 19:43

Hallo HoWoPa und Vir_Koto,

vielen Dank für Eure Mühe und die schnelle und so positive Rückmeldung. Die Steuerkette habe ich schon mal entspannt , das war kein Problem. Ich werde am Wochenende mal mit Kriechöl und Heissluftfön rumprobieren, vielleicht habe ich ja da mal mehr Glück.

Ansonsten nehme ich das Angebot des "Haubesuchs" sehr gerne an.

Viele Grüße und nochmals Danke,

Leuzi


 
Leuzi
Beiträge: 10
Punkte: 212
Registriert am: 20.05.2012
Ich fahre: Honda CB 200, habe auch noch eine Yamaha XJR 1200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Tom


RE: CB 200 Motordemontage

#8 von Leuzi , 29.05.2012 18:33

Habe es mit Kriechöl und einem Fön probiert. Nutzt alles nix
Der Fliehkraftversteller will nicht ab. Heißer machen (Flamme) ist auch keine gute Idee denn dahinter ist eine Gummidichtung.
Ist auch mein erster Motor den ich auseinander nehmen will. Vielleicht blick ich auch irgendwas nicht....?
Vir_Koto, wenn Dein Angebot noch steht dann komm ich drauf zurück . Sag mir dann einfach Bescheid wenn es bei Dir passt (geht z.B. Donnerstag?)
Viele Grüße an alle,
Tom


 
Leuzi
Beiträge: 10
Punkte: 212
Registriert am: 20.05.2012
Ich fahre: Honda CB 200, habe auch noch eine Yamaha XJR 1200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Tom


RE: CB 200 Motordemontage

#9 von Vir_Koto , 31.05.2012 12:03

Ich habe dir eine PM geschickt ...


Ich Repariere, also bin Ich !


 
Vir_Koto
Beiträge: 883
Punkte: 20.746
Registriert am: 06.11.2009
Ich fahre: 86ger AS und 97ger VTR
Da wohne ich: Freiburg i. Br.
Vorname: Jörg


RE: CB 200 Motordemontage

#10 von Leuzi , 12.06.2012 12:40

Jörg war gestern da . Danke nochmal dafür.
Ich brauche wohl einen Abzieher weil die Wellen (Nockenwelle/spark advancer) etwas verschmutzt sind oder sonst wie verklemmt aufeinander sitzen. Habe mir schon einen Satz Universalabzieher bestellt. Werde dann weiterhin berichten ob und vor allem WIE (ganz /kaputt ) ich das Teil losbekommen habe.

Viele Grüße,

Tom


 
Leuzi
Beiträge: 10
Punkte: 212
Registriert am: 20.05.2012
Ich fahre: Honda CB 200, habe auch noch eine Yamaha XJR 1200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Tom


RE: CB 200 Motordemontage

#11 von Vir_Koto , 12.06.2012 21:13

Da nich für ...

Ich hoffe es klappt damit besser. Das richtige Werkzeug ist schon 50% der Arbeit ...

Wäre echt schade drum wenn die Nockenwelle eine abbekommt. Die sieht nämlich noch wirklich gut aus.

Aber du schaffst das


Ich Repariere, also bin Ich !


 
Vir_Koto
Beiträge: 883
Punkte: 20.746
Registriert am: 06.11.2009
Ich fahre: 86ger AS und 97ger VTR
Da wohne ich: Freiburg i. Br.
Vorname: Jörg


RE: CB 200 Motordemontage

#12 von Leuzi , 16.06.2012 22:20

Das mit dem Abzieher hat super geklappt!!!

Hätte nicht gedacht das das soo gut geht nachdem der Fliehkraftversteller sich vorher keinen Deut bewegt hat. Mit dem Abzieher kam der runter wie nix...

Der Motor sieht bis jetzt insgesamt noch sehr gut aus Ich hoffe das bleibt so wenn ich ihn weiter auseinander nehme.

Werde weiter berichten wenn ich wieder zum Schrauben komm'[ winken]


 
Leuzi
Beiträge: 10
Punkte: 212
Registriert am: 20.05.2012
Ich fahre: Honda CB 200, habe auch noch eine Yamaha XJR 1200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Tom



   

CB 250 in der OldtimerMarkt
Honda CB 350 Four

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor